Fragen und Antworten

Allgemein

Zurück zum Inhalt
Ab wann macht eine Maßfertigung überhaupt Sinn?
Wenn Du besonders schlanke oder sehr breite Füße hast, raten wir Dir zu einer Maßfertigung. Die Sandale passt so einfach besser und du hast auch weniger "hängenbleiben" Gefahr beim gehen oder Laufen. Nichts ist störender wie ein 2cm Rand über diesen man ständig stolpert.
Was muss ich beim Fuß-Maßblatt beachten?
Zeichne relativ eng einmal um den Fuß mit einem dünnen Stift herum. Sehr wichtig ist das Du vor allem auch das Zehenloch anzeichnest, dieses befindet sich immer zwischen dem Großen-und dem zweiten Zeh. Ebenfalls wichtig, das du auf Dein Maßblatt ein 5cm Strich in genauer Länge darauf zeichnest, denn die Maßblätter verlieren ihre Größe wenn man sie scannt, als PDF verschickt oder faxt. Mit dem angezeichneten 5cm Strich können wir Dein Fuß-Maßblatt wieder exakt in die richtige Größe rechnen und die Sandale passt am Ende perfekt.
Wie pflege ich meine Piñatex Sandalen?
Wir empfehlen eine regelmäßige Pflege alle 2-3 Wochen unserer Chala Pinatex Sandalen; dann bleibt sie länger schön und sie bekommt eine wunderschöne Patina. Unsere Sandalen werden bereits mit einem Wachs-Finish ausgeliefert. Wir empfehlen das Material mit einem naturbelassenem Pflege-Wachs öfters nachzuwachsen. Gerne auch auf Bienenwachsbasis, auch wenn das für die Veganer nicht in Frage kommt;-)
Wie pflege ich meine Chala-Sandalen?
Grundlegend brauchen unsere Leder-Chalas oder auch die veganen Modelle keine besondere Pflege (ausgenommen Piñatex). Wer seine Sandale dennoch pflegen möchte kann diese ab und zu mit einem feuchten Tuch abwischen und mit Lederbalsam oder Lederpflegespray behandeln. Das macht auf jeden Fall Sinn, vor allem aber die Sandale länger schön und haltbar.
Was ist der Unterschied im tragen/laufen zwischen der dünnen und der dicken Sohle bei den Chala Classics?
Bei der dünnen spürst Du den Untergrund besser, bei schwacher Muskulatur könnte dadurch allerdings der Fuß schneller ermüden. 
Wie lange hält eine Chala Sandale?
Es kommt auf das Modell und die Häufigkeit des Tragens an. Unsere Erfahrungen mit den Classik Modellen sind mindestens 2-3 Saisons (Eine Saison geht dabei von März-Oktober) bei täglichem tragen. Die Classic Dick Modelle machen es meist sogar mindestens noch 1 Jahr länger. Bei unseren Running Modellen kommt es ebenfalls auf die Häufigkeit des Tragens beziehungsweise auf den Laufstil jedes einzelnen an. Wir haben viele Rückmeldungen von unseren Kunden über die letzten Jahre bekommen, da waren Laufleistungen von 1600-3000km mit dabei und angegeben. Vereinzelt gab es sogar über 4 Jahre Rückmeldungen, das die Sandalen in hartem Einsatz über stock, Stein und 7 Vulkane nach 4 Jahren immer noch anziehbar seien.
Sind unsere Sandalen auch "wassertauglich"?
Unsere veganen Modelle, Run 2.0, EVO 4.0 und EVO Light sind wie gemacht für das Wasser, bei den Leder-Modellen können wir das nicht empfehlen.
Welches Modell hat denn die dünnste, flexibelste und vielleicht auch die leichteste Sohle?
Ganz klar das sind unsere Classic Dünn und die Berlin Edition Modelle, mit jeweils kaum mehr wie 3,7mm
Warum färben meine Leder-Chala ab?
Kurz gesagt, ist das der Nebeneffekt wenn man natürliches oder pflanzlich gegerbtes Leder verwendet, es kann somit hin und wieder passieren das noch ein wenig Rest-Farbe im Leder vorhanden ist. Es ist jedoch nicht weiter schlimm und kann mit einem feuchtem Schwamm ausgestrichen werden.
Kann ich meine Sandalen Reparieren lassen?
Es kann fast alles repariert werden. Sollte schon nach kurzer Zeit (Innerhalb von 12 Monaten) was kaputt gehen, könnt ihr eure Sandalen jederzeit zur Reperatur einreichen, das ist mit keinen weiteren Kosten verbunden. Davon ausgeschlossen sind Schäden welche selbst oder durch falsche Beanspruchung entstanden sind. In diesem Fall bieten wir zu einem fairen Preis eine Reperatur an. Auch nach 3-4 Jahren kann es noch sinnvoll sein eine Reperatur durchzuführen. Oft sind es nur Kleinigkeiten welche relativ leicht behoben werden können.

Rund ums Schnüren

Zurück zum Inhalt
Wie lange hält der Knoten unter der Sohle?
In der Regel wenn er gut gemacht ist kann er 1/2 Jahr halten, meist ist nach einer Saison der Schnürsenkel aber auch nicht mehr so schön. Wir finden unsere Sandalen verdienen es, jedes Jahr ein neues Schnürband zubekommen (Preis 2,90€);-).
Wie kann ich den Knoten unter der Sohle am besten selber machen?
Das wichtigste ist, das man keinen normalen Knoten sondern einen Achter-Knoten macht. Dieser Knoten hat eine Umdrehung oder Schleife mehr, der Vorteil der Knoten ist flacher und umso flacher der Knoten umso weniger spürt man ihn beim Laufen. Zudem hält er einfach besser. Nachdem der Knoten gezogen wurde unbedingt drauf achten das du ihn auch sehr flach anziehst, jetzt muss er nur noch vorsichtig angeflammt und mit einer guten Werkzeug Zange flachgedrückt werden. Desto besser der Knoten angeflammt ist, umso länger hält er am Ende auch. Ein Knoten kann jederzeit nachgeschnürt und neu gemacht werden, oft gibt es vor allem bei kleineren Größen die Schnürsenkellänge locker her. (siehe auch Anleitungen)
Muss ich die Schnürung jedes mal schnüren?
Unsere klassische Schnürung muss nicht jedes mal neu geschnürt werden. Ist diese gut eingestellt, hat man eine "slip-in-Slip-off" Schnürung, das heißt man muss nur die Ferse runterziehen und schon ganz man Rauschlüpfen. Auch bei den anderen Schnürarten, wie der Kreuzschnürung oder der UR-Huarache Schnürung ist eine "slip-in-Slip-off" machbar/möglich (siehe Anleitungen).
Ich rutsche mit den Zehen über meine Sohle, was kann ich tun?
Das ist oft ein Anzeichen, das die Schnürung insgesamt zu locker ist, besonders das Zehenband. Unser Tipp, versucht die gesamte Schnürung ein wenig nachzuziehen, unser Schnürsenkel muss so sitzen, dass gerade noch der kleine Fingers drunter kommt. Ist das Zehenband entsprechend nachgezogen (Straffer) so das nur noch ein kleiner Finger drunter platz hat, rutscht man nicht mehr nach vorne und bleibt mit dem kompletten Fuß auf der Chala Sohle stehen.
Kann es passieren das das Zehenband unangenehm reibt?
Wenn die Sandale gut eingestellt ist eigentlich nicht. Wir verwenden bei den klassischen Modellen einen extra für uns angefertigten Schnürsenkel, dieser ist besonders robust und dick (0,6mm), so dass er nicht reiben kann. Der hohe Strechanteil tut sein übriges und trägt dazu bei, dass unsere Sandalen sehr Tragekomfortabel sind. Bei den aufwändigeren EVO Modellen verwenden wir einen doppelt genähten Hohlschlauch, dieser hat ebenfalls einen hohen Strechanteil, ist aber auch nicht zu dick, so dass er einschneidet. Dennoch sollte man die Füße zwischen den Zehen ein wenig daran gewöhnen, meist bildet sich schon nach wenigen Wochen eine stärkere Haut.
Warum rutscht meine Fersenlasche runter?
Das ist ein Zeichen, dass die Systemschnalle nicht richtig eingestellt wurde. Sehr wichtig ist, das man die Systemschnalle bei allen EVO Modellen schon nach 3-6 Tagen einmal gesamt nachstellt. In der Regel ist diese dann für immer eingestellt. Wir empfehlen auch unsere beigefügte Anleitung zu beachten, diese ist sehr hilfreich und erklärt alles im Detail.

Alles über unsere Schuh-Manufaktur

Zurück zum Inhalt
Wo werden die Sandalen produziert?
Alle Sandalen werden ausschließlich in Freiburg im Süden Deutschlands in Handarbeit in unserer Manufaktur Hergestellt. Fast alle Zulieferer stammen aus der Region Baden-Württemberg. Nur Piñatex, Poron XRD und die Vibram® Sohlen stammen aus dem Europäischen Ausland.
Wie sind die Arbeitsbedingungen?
Wir beschäftigen fast ausschließlich gelernte Kräfte unsere Mitarbeiter erhalten ihrer Ausbildung entsprechend einen überdurchschnittlichen Lohn. Unser gesamtes Mitarbeiter-Konzept ist darauf ausgelegt, Mitarbeiter langfristig zu halten. Denn unsere Arbeitsschritte und die Einarbeitung an den jeweiligen Produktions-und Montageplätzen ist sehr aufwändig. Zudem (finden wir) haben unsere Mitarbeiter ein Recht darauf am Erfolg des Unternehmens mitzupartizipieren. Auch betreiben wir aktive Integrationshilfe und beschäftigen immer wieder Flüchtlinge, welche bei uns die Chance erhalten mitzuarbeiten und besser Deutsch zu lernen. Auf die Jahre 2018/19 planen wir ein Ausbildungsbetrieb zu werden und wollen unseren ersten Lehrling beschäftigen. Des Weiteren soll unsere Manufaktur auch längerfristig Platz für pädagogische Arbeit bieten.
Warum sind die Lieferzeiten so lange?
Wir haben ein individuelles und außergewöhnliches Produkt. Aus diesem Grund können und wollen wir nicht auf Vorrat produzieren. Jede Bestellung die bei uns eingeht, wird in individueller und liebevoller Handarbeit produziert und verpackt. Unsere EVO Modelle sind relativ aufwändig und brauchen einfach ihre Zeit. Frei nach Motto "gut Ding will Weile haben";-)

Alle Fragen zum Material

Zurück zum Inhalt
Was ist Piñatex?
Piñatex ist das erste vegane Material aus natürlichen Pflanzenfasern (Ananasblättern, ein Rest-und Abfallprodukt), was dem echten Leder in fast allem Eigenschaften gleichsteht. Es ist fast genauso robust, es ist außergewöhnlich, sehr nachhaltig hergestellt und absolut tierfrei, es ist stark, vielseitig, atmungsaktiv, weich, leicht, flexibel und lässt sich leicht bedrucken und kann sehr gut genäht und geschnitten werden. Es ist fast zu 100% Prozent biologisch abbaubar
Was für Leder wird bei den Sandalen verwendet?
Unser Leder gehört mit zu dem Besten was es gibt. Wir wären jederzeit in der Lage Leder einzukaufen, was um ein vielfaches günstiger ist wie das unsrige. Wir möchten allerdings die mit großem Abstand Beste Leder-Qualität anbieten. Auch da wir glauben das unsere Kunden diesen Wert längerfristig honorieren und merken. Unsere Leder kommen aus der Region Baden-Württemberg und sind von einem kleinen Gerber, welcher in alter handwerkskunst seine Leder ausschließlich pflanzlich gerbt. Ein kleiner Teil kommt noch aus dem Allgäu, vor allem aber das BIO-Leder ist einsame Spitze und stammt ausschließlich von zertifizierten Höfen.
Was ist Poron XRD genau?
Poron XRD ist ein sehr feines und besonderes Material, meist wissen nur Kenner bescheid;-). Ich möchte es Euch in kurz so erklären, Poron XRD ist die deutlich hochwertigere Variante im vergleich zu EVA, welches heutzutage fast in jedem Sportschuh steckt. EVA ist zwar deutlich leichter, jedoch ermüdet es schon nach wenigen Monaten und fällt in sich zusammen, zudem fängt es Stöße nicht ab, sondern schlägt es mit gleicher Energie zurück zum Körper. Poron XRD ist da ganz anders, es ist viel robuster, selbst mit einem spitzen Hammer lässt es sich nicht so einfach beschädigen. Bei einem heftigen Stoß, nimmt es die Energie fast vollständig auf und erholt sich ganz langsam. Nach etwa 2-3 Sekunden ist es wieder im Normalzustand. Dieser Umstand ist der entscheidende Unterschied, mal von der Qualität und Robustheit abgesehen. Es ermüdet bei weitem nicht so schnell und hält oft mehrere Jahre. Es ist bereits aus dem Motocross Bereich bekannt und findet zum Glück immer mehr Zuspruch auch in der Schuhindustrie, vielen Herstellern ist es aber zu teuer. Auch darum wird gerne zur günstigen Alternative gegriffen. Wir aber nicht, bei uns ist dieses aussergwöhnliche Material in 2 Topmodellen vorhanden EVO 4.0 Leder & vegan. Wer das mal Live sehen und erleben will, kann sich das jederzeit in einer unserer Filialen zeigen lassen.